Unsere Angebote für die Hundeschule und Hundeausbildung

Es ist sinnvoll die Kurse in Reihenfolge zu belegen, da so eine schrittweise Heranführung an den letztendlich geforderten Gehorsam in jeder Situation gewährleistet wird. Eine Überforderung von Hund und auch Hundebesitzer wird so vermieden. Es ist aber auch möglich als Quereinsteiger in Kurse einzusteigen. Wir werden uns vor Buchung des Kurses ihre Teamarbeit mit ihrem Hund zeigen lassen und werden dann mit ihnen gemeinsam besprechen welche Anforderung sie meistern können. Denn nichts ist frustrierender für Sie und vor allem ihrem Hund als Überforderung.

Die Erziehungskurse finden sowohl auf unserem Trainingsgelände als auch an verschiedenen Orten statt um eine möglichst realitätsnahe Ausbildung zu gewähren.

Die Einzelausbildung kann sowohl auf dem Hundeplatz als auch bei ihnen zu Hause durchgeführt werden.Wir stellen uns dabei auf ihr Anliegen ein.

Wir bereiten Sie durch intensives Training auf den Wesenstest für Anlagehunde vor. Hier haben wir hervorragende Ergebnisse zu verzeichnen.Durch unsere umfangreichen Erfahrungen im Umgang mit Hunden aller Rassen und Charaktere können wir ihnen helfend zur Seite stehen.  Falls Sie vom Ordnungsamt schon Auflagen bekommen haben oder aber in Kürze einen Wesenstest zu absolvieren haben und Hilfe benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.

Einzelunterricht im Hause pro. Std.40,-Euro + 0,30 Euro pro Km Anfahrt (60min.)

Es werden Alltagsprobleme besprochen, analysiert und Fehlverhalten konsequent abgestellt. Richtiges und erwünschtes Verhalten wird dem Hund für ihn als angenehm und erstrebenswert erlernt. Das kann das Bellen an der Haustür, das ziehen an der Leine beim Spaziergang,  Aggressionen gegen Artgenossen oder lästiges Jagdverhalten sein. Genausogut können es Probleme in der Hierachie zwischen Hund und Mensch auftreten. Wir ermitteln die Ursachen und geben ihnen Lösungsvorschläge und trainieren mit ihnen gemeinsam im gewohnetem Umfeld. Hierzu machen sie bitte einen gesonderten Termin mit uns aus.

                                                                                                                                                 


Abruftraining/Antijagdtraining    pro.Std. 40,- Euro


Sicheres Abrufen des Hundes aus allen Alltagsituationen, verlässliche Unterbrechung des Jagdverhaltens.
Durch ein Erlernen eines Abbruchskommandos wir das Entfernen vom Hundeführer unterbrochen und das Herankommen zu dem Hundebesitzer gefördert und abgesichert.
Wichtig gerade bei Hunden mit hohem Jagdtrieb.


Welpenkurse

Ab der 9.- 10. Lebenswoche ist Ihr Welpe schon sehr lernfähig. Nutzen Sie diese Zeit für eine optimale Früherziehung. Ihr Welpe lernt in der Sozialisierungsphase bis zur 16. Lebenswoche positives wie auch negatives Verhalten sehr schnell und es bleibt fast unauslöschlich in seinem Gedächtnis erhalten.,Lernen Sie, wie Sie Ihren Welpen in Ihr Leben und in den Alltag integrieren und die Bindung zu ihm aufbauen und festigen können.Mit einer erfolgreichen Hundeerziehung sollte frühzeitig begonnen werden .
Sie macht sich dann in der hohen Qualität des Gehorsams im Erwachsenenalter bemerkbar.

1.Welpenerziehung/Junghunderziehung        10x60 min. 80,-Euro



Training in der Welpengruppe
Schon in der Altersklasse von 8 – 16 Wochen kommt der spielerisch-ernsthaften Belehrung eine besondere Rolle zu, die in der Folgezeit den Umgang und die Arbeit mit Ihrem Hund wesentlich erleichtern kann.
Nie wieder lernen Hunde so schnell wie im Welpenalter oder aber Junghundalter und nie wieder haben wir es als Hundebesitzer so leicht, den Hund in unserem Sinne zu formen!
Außerdem wird der Grundstein für ein zuverlässiges Herankommen auf Ruf bereits im Welpenalter gelegt und wir können durch erste spielerische Übungen bereits auf eine korrekte Rangfolge einwirken.
Obendrein werden diese Treffen Ihnen und Ihrem kleinen Vierbeiner noch jede Menge Spaß bereiten!
Ziele:
Die Vorschule für Hundekinder hat zum Ziel, den Grundstein zu legen für einen angenehmen Familienhund in alltäglichen Situationen. Zudem sollen Bewegungsablauf und Koordinationsfähigkeit trainiert und gefördert werden. Für Sporthunde werden bei Bedarf elementare Prägeübungen für spätere Anforderungen gezeigt. In diesem Kurs wird deutlich mehr am Gehorsam und Verhaltensförderung gearbeitet als im Welpenspielkurs.  Das Alter ist ab der 10. Woche und endet bei ca. 10 Monaten.

Ziele
- Förderung der Bindung des Hundes an seinen Besitzer
- Spielerisches Beibringen einzelner Hörzeichen
- Aufzeigen von Grundelementen für ein späteres zuverlässiges Hereinkommen
- Einübung des Sozialverhaltens unter Artgenossen
- Erkundung des „Abenteuerspielplatzes“ für Welpen
- Konfrontation des Hundes mit ungewohnten Situationen
- Erklärung der Grundregeln eines artgemäßen und konsequenten Umgangs mit dem Hund                                                                 -Üben von Sitz-Platz-Herankommen-Leinenführigkeit 

Danach sind unsere Kurse in verschiedene Lernblöcke unterteilt. Es sollte keine Überforderung von Hund und vor allem auch dem Hundebesitzer stattfinden. Deshalb werden die Schwierigkeitsgrade langsam gesteigert.

Der Anfängerkurs ist für Hunde und Mensch gedacht die noch keine grosse Erfahrung haben. Hier werden die Kommandos noch mit Hilfestellung seitens des Hundeführers eingenommen. Es folgen leichte Ablenkungen bei denen der Hund das erlernte Verhalten halten muss. Es finden Übungen auf dem Platz als auch an verschiedenen Orten statt.

Anfängerkurs (geignet für Hunde ab ca. 5 Monate und Anfänger jeden Alters)  10X60min.         120-Euro                                                              

Training in der Anfängergruppe

 Nach Beendigung des Lehrganges sollten die Hunde folgende Einzelübungen beherrschen (Voraussetzung:   regelmäßiger Besuch des Junghundekurses mit selbständigem Training zu Hause):
- Sitz auf Kommando mit Fixieren des Hundebesitzers
- Sitz und Bleib (Hundebesitzer entfernt sich von seinem sitzenden Hund)
- Platz auf Kommando
- Platz und Bleib (Hundebesitzer entfernt sich von seinem liegenden Hund)
- Gehen an lockerer Leine
- Fußlaufen mit Motivation (Futter)
- Abrufen mit Vorsitzen aus Festhalten heraus, ev. auch aus Platzübung heraus
- Herkommen unter mittelmäßiger Ablenkung heraus (im Beisein anderer Hunde)

Gehorsamskurs Fortgeschrittene (geeignet für Hunde mit Grundgehorsam)  10X60min.   120,-Euro     

Der Gehorsamskurs ist für das Team Mensch-Hund geeignet die bereits unsere Vorbereitungskurse durchlaufen haben oder aber über einen guten Gehorsam verfügen.

Hier wird die Ausbildung in absoluter Verlässlichkeit abgesichert. Der Hund lernt in jeder Situation entsprechend ihrer Anweisung zu reagieren. Gehorsam unter Ablenkung, Gehorsam aus Entfernung, Gehorsam unter Stress, Gehorsam an ungewöhnlichen Orten.(Kaufhaus,Gaststätte,Innenstadt etc.) Ein sicheres Fussgehen, sicheres Platz. Das Erlernen eines Abbruchkommandos bei unerwünschtem Verhalten, all das und weiters wird erarbeitet. Weiterhin wird  Wert auf eine Teambildung gelegt und auch der Spass kommt nicht zu kurz.

Training in der Gehorsamsklasse

Leinenführigkeit in Perfektion   

Fussgehen ohne Leine                                                                                                                   

Verlässlichliches Sitz, Platz, Bleib, Ablage, Heranrufen                                                   

Training von Alltagssituationen (Menschenmasse,Auto,etc.)                                              

Konzentrationsübungen auf den Hundeführer                                                                  

Abstellen von unerwünschtem Verhalten   


Vorbereitungskurs für eine Begleithundeprüfung mit theoretischer Sachkundeprüfung nach VDH-Richtlinien

10x60min. 120,.Euro

In diesem Kurs werden Sie intensiv geschult und vorbereitet auf eine Prüfung vor einem VDH- Leistungsrichter. Es handelt sich dabei um eine offizielle Prüfung nach der internationalen prüfungsordnung der FCI.


  • Leinenführigkeit
  • Freifolge(ohne Leine)
  • Sitz aus der Bewegung
  • Sitz-Bleib
  • Platz aus der Bewegung
  • Platz-Bleib
  • Ablage
  • allgemeine Umweltvertäglichkeit und Sicherheit
  • Ziel der Ausbildung ist das Ablegen einer Begleithundeprüfung mit theoretischer Sachkundeprüfung. Diese wird von den Ordnungsämtern gefordert bei Hunden über 40 cm Widerristhöhe. der Kurs ist fortlaufend.